Sie sind hier: Startseite

Chips deaktivieren HP364


Den Tintenfüllstand der Patronen ermittelt der Drucker rechnerisch.
Ein Chip auf der Unterseite der Patronen speichert den Füllstand und erschwert dem Nutzer das Nachfüllen und Drittanbietern auf dem Tintenmarkt den Nachbau der Patronen.
Ähnlich wie bei Canon lässt sich zwar weiterdrucken, wenn der Chip "leer" meldet, man muss jedoch eine entsprechende Meldung bestätigen und auf die Füllstandsanzeige verzichten, bis man wieder neue Patronen mit neuem Chip einsetzt.
Der Drucker merkt sich zudem, wenn man ihn mit "leeren" Patronen beziehungsweise fremder Tinte betrieben hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren