Sie sind hier: Startseite

Nachfüllanleitung Canon PGI550 CLI551

Neue Druckerpatronen Canon PGI-550 und CLI-551

Wie fast immer im Herbst schickt Canon neue Drucker ins Rennen und diesmal mit ganz neuen Tintenpatronen PGI-550 und Canon CLI-551.
Natürlich wieder mit neuen Chip zur Steuerung der Füllstandsanzeige.

Aufbau

wie ihre Vorgängermodelle haben diese Druckerpatronen wieder eine Tintenkammer mit Schwamm und eine Kammer als Tintenvorratskammer. Diese beiden Kammern sind durch einen Schlitz am Boden miteinander verbunden. Bei der kleineren Patrone, welche beim Kauf des Druckers dabei ist, gibt es noch eine dritte Kammer (b). Durch sie wird das Volumen der Tintenvorratskammer (c) verkleinert. Bei den größeren Druckerpatronen PGI-550XL und CLI-550XL fehlt diese Kammer völlig und der Tintenvorrat erstreckt sich über die Kammern (b) und (c), dadurch ist Sie fast doppelt so groß.

Nachfüllen

Beim dieses Tintenpatronentyp sollte man wieder versuchen, die Tintenvorratskammer (b) zu befüllen. Ob per Einstichmethode oder durch die Unterdruckmethode ist egal. Nur wer die Tintenvorratskammer (b) befüllt erreicht die große Tintenfüllmenge. Bei der Unterdruckmethode befüllt man die Druckerpatrone direkt über den Tintenauslass (a).
Zur Zeit kann man diese Tintenpatronen zwar nachfüllen, aber es gibt noch keine Lösung, den Chip von Canon PGI-550 und CLI-551 zu resetten. Es gibt keinen Chipresetter und auch noch keine Autoreset-Chips.
Doch Abwarten heißt die Devise, denn es ist nur eine Frage der Zeit bis es dies wieder gibt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren